16:48 4. August 2012

Rückgang des deutschen Energieverbrauchs verfehlt Planziele (Gastautor Norbert Rost)

Von |2013-04-24T17:08:21+02:00Samstag, 4. August 2012|Kategorien: Energieverbrauch, Energiewende|0 Kommentare

Unser Gastautor Norbert Rost (peak-oil.com) hat sich den Trend im deutschen Energieverbrauch genauer angesehen. Liegt Berlin noch im Plan, den Primärenergieverbrauch bis 2050 zu halbieren?

„Seinen Höhepunkt hatte der Primärenergieverbrauch in Deutschland im Jahr 1979. Von 1980 bis 2010 sank der Primärenergieverbrauch in Deutschland um etwa 0,3% pro Jahr. Im Rahmen der jüngeren Krise beschleunigte sich die Einsparung: von 2006 bis 2011 stieg der Trend auf -1,6% pro Jahr. Um eine Halbierung des Primärenergieverbrauchs bis 2050 zu erreichen, wie es das Energiekonzept der Bundesregierung vorsieht, sind jedoch 1,7% jährliche Verbrauchssenkung notwendig.

Die Entwicklung im ersten Halbjahr 2012 lässt vermuten, dass sich die Absenkung des Energieverbrauchs wieder auf die Durchschnittsrate von 1980 bis 2010 einpendelt: 0,3% wären möglich (Grafik). Das würde bedeuten, dass die Zielstellung des Energiekonzepts nicht erreicht wird, obwohl das Stichwort „Energiewende“ in aller Munde ist. Eine jährliche Verbrauchssenkung um 0,3% pro Jahr bringt bis 2050 gerade mal eine Gesamtersparnis von etwa 15%. Vielmehr bedeutet der Trendbruch von 2006 bis 2011, dass die Verbrauchssenkung mehr […]

20:21 30. Juni 2012

Endenergieverbrauch Deutschland 1991-2011

Von |2013-05-22T11:03:38+02:00Samstag, 30. Juni 2012|Kategorien: Energieverbrauch|0 Kommentare

Letzte Aktualisierung: 30. Juni 2012

Der Chart zeigt den Verbrauch von Endenergie (vgl. Anm. unten) in Deutschland 1991-2011. Endenergie steht den Endverbrauchern in Haushalten oder Betrieben vor allem in drei Formen zur Verfügung: als Wärme (private Haushalte, industrielle Prozesse), als Strom oder als Kraftstoffe (Benzin, Diesel etc.).

Wir verbrauchen vor allem Wärmeenergie. 2011 waren es umgerechnet 1328 TWh (Terawattstunden). Hier wurden die größten Einsparungen erzielt, denn Anfang der 90er wurden im Schnitt noch knapp über 1500 TWh benötigt.

Beim Stromverbrauch stieg der Verbrauch hingegen langsam aber stetig bis etwa 2008 an. Seither geht er leicht zurück. Trotzdem verbrauchen wir aktuell mit 609 TWh etwa 15% mehr Strom als Anfang der 90er.

Bei den Kraftstoffen, also vor allem bei Diesel, Benzin sowie Kerosin (Flugverkehr), gab es in den letzten 20 Jahren nur geringe Veränderungen. In den 90ern stieg der Verbrauch um 10% an, seither ging er um 10% zurück. Anfang der 90er wurden umgerechnet 606 TWh „verfahren“, aktuell sind es 616 TWh.

Anmerkung: Endenergie ist die Energiemenge, die den Verbrauchern zur Verfügung gestellt wird, z.B. in Form von Kraftstoffen wie Benzin oder Diesel, als Strom aus der […]

19:11 9. April 2012

DCEB auf der Hannover Messe

Von |2013-05-04T19:12:28+02:00Montag, 9. April 2012|Kategorien: China Energiemärkte, Energieverbrauch, Energiewende|0 Kommentare

Lernen Sie uns auf der Hannover Messe kennen! Am 25. April auf dem DENA-Forum  „Efficiency Arena: Energy Management in Industry“

  • ab 10.30 Vortrag Dr. Steffen Bukold (DCEB): China´s Energy Markets: Putting the dragon on a diet? Energy Management & Energy Efficience Policies in the Middle Kingdom.
  • ab 13.15 Podiumsdiskussion u.a. mit Dr. Steffen Bukold (DCEB): Energieeffizienz und Energiemanagementsysteme im internationalen Vergleich

Ort: Efficiency Arena, Hannover Messe 2012, Halle 14

Nach oben