UNESCO-Auszeichnung für Peak Oil Veranstaltung an der Uni Münster

[one_half] Die staatliche Energiepolitik in vielen Ländern ist verunsichert. Wird Öl knapp oder ist dieser Rohstoff noch im Überfluss vorhanden? Das Peak-Oil-Seminar an der Universität (wir berichteten in unserem Blogeintrag im Oktober 2012) widmete sich dieser Frage und wurde dafür jetzt von der UNESCO als ”Einzelbeitrag zur UN-Dekade für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. Hauptthema war die sehr kontrovers geführte Peak Oil Diskussion und Schlussfolgerungen……

Peak Oil – Aktualisierung einer Debatte

Am 23. Oktober hatte ich die Gelegenheit, an der Universität Münster einen Vortrag zum Thema Peak Oil zu halten (Details  zur Veranstaltung).  Die Debatte um eine bevorstehende Ölverknappung und ihre Bedeutung für die Energiepolitik hat in den letzten 10 Jahren immer wieder unerwartete Wendungen genommen. Bis vor etwa fünf Jahren wurde „Peak Oil“ als modellierbares und prognostizierbares Ereignis nur in……

Veranstaltungsreihe zum Thema Peak Oil an der Universität Münster

Studierende am Institut für Landschaftsökologie im Kooperation mit der Studenteninitiative Wirtschaft und Umwelt e.V. haben eine interessante Veranstaltungsreihe zum Thema Peak Oil organisiert. Die vier Vorträge beleuchten aus unterschiedlicher Perspektive die Hintergründe, die Debatte und die Konsequenzen einer drohenden Ölverknappung. Nähere Informationen gibt es hier bei den Veranstaltern. 16. OKTOBER 2012 Professor Dr. Tillmann Buttschardt Institut für Landschaftsökologie der Uni Münster……

Peak Oil Barometer

Stand: Oktober 2012 Wann wird Öl knapp,  d.h. wann wird der Nachfragetrend gebrochen, weil das maximale Ölangebot nicht Schritt halten kann? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser Peak Oil Barometer (siehe unten). Es zeigt zwei Szenarien bzw. Prognosen. Das eine Szenario (blaue Linien) stammt von der IEA, der Energiebehörde der Industrieländer, mit Sitz in Paris. Sie aktualisiert in regelmäßigen Abständen……

Wie funktionieren Städte ohne Öl: Zweiter Workshop „Dresden auf Entzug“

Während sich die Berliner Energiepolitik zur Zeit darin erschöpft, die Energiewende im Stromsektor abzubremsen, bereiten sich immer mehr Kommunen auf den Ausstieg aus dem fossilen Zeitalter vor. Beim Strom geschieht das freiwillig, aber wie sieht es beim Öl aus? Wie sollten Städte und Kommunen langfristig auf eine drohende Ölverknappung reagieren? Was passiert, wenn der Ölpreis, die Tankstellenpreise und die Heizölpreise……

Transition Town Konferenz 21.-23. September in Witzenhausen

Weitgehend unbemerkt von den Mainstream-Medien ist eine weltweite Grassroots-Bewegung entstanden, die sich auf eine Welt ohne Öl vorbereitet. Auch in Deutschland entstehen immer mehr lokale Initiativen, die unter dem Namen Transition Town regionale Selbstversorgung organisieren und die dafür notwendigen Fertigkeiten in einem ganzheitlichen Konzept vermitteln. Vom 21. bis 23. September finden nun schon die dritte deutschsprachige Transition Town Konferenz in……

Norbert Rost (Gastautor): Selbstversorgungsgrad Europas mit Erdöl sinkt auf Niveau der 1980er Jahre

Die Nordsee war einmal eines der wichtigsten Ölfördergebiete der Welt: Noch im Jahr 2000 wurden dort 6,0 Millionen Barrel pro Tag (mb/d) produziert. Das waren 8% des Weltmarktes. Heute sind es nur noch 3,1 mb/d. Die Nordsee ist bis heute das Paradebeispiel dafür, wie schnell der Output von Ölprovinzen einbrechen kann. Norbert Rost, der Leiter des Büros für Regionalentwicklung und Gründungsmitglied……