25. Oktober 2012

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) hat heute die Absatzzahlen für Mineralölprodukte im deutschen Wärmemarkt im Monat August veröffentlicht.

Der Absatz an Heizöl sank gegenüber dem Vorjahresmonat drastisch von 2,00 Mio. Tonnen auf nur 0,93 Mio. Tonnen. In unserer Heizöl-Preisprognose hatten wir ebenfalls mit einem deutlichen, wenn auch weniger drastischen Rückgang gerechnet. Um so erstaunlicher, dass sich die Heizölpreise im August bei über 90 Euro/100 l halten konnten.

Von den 0,93 Mio. Tonnen entfielen 0,69 Mio. t auf schwefelarmes Heizöl, 0,24 Mio. t auf normales Standardheizöl.

Insgesamt fiel der Heizöl-Absatz 2012 in den Monaten Januar bis August bislang ähnlich aus wie im Vorjahr (-0,6%).