2 December 2013

GEB Nr.91: Der World Energy Outlook 2013 (Teil 1)

By |2014-01-17T14:31:00+00:00Monday, 2 December 2013|Categories: Energiemärkte, Energiepolitik, Erneuerbare Energien, Kohlepreise, Wärmemarkt|0 Comments

In der aktuellen Ausgabe unseres Global Energy Briefing (Nr.91; 5. Jg.) stellen wir den wohl einflussreichsten Energiebericht des Jahres vor: Den World Energy Outlook 2013 der IEA (Internationale Energieagentur).

In dieser Ausgabe untersuchen wir auf 28 Seiten folgende Themen:

  • Methodische Stärken und Schwächen des WEO 2013; Diskussion um die energiepolitische Bedeutung des WEO 2013
  • Entwicklung der globalen Energienachfrage bis 2035
  • Entwicklung der globale Energieproduktion bis 2035
  • CO2-Emissionen: Länder und Energieträger
  • Langfristige Entwicklung der Energiepreise (Öl, Gas, Kohle) und Energiesubventionen weltweit
  • Wettbewerbsfaktor Energiepreise: Warum sind die Strompreise und Energiepreise in den USA doppelt so hoch wie in der EU?
  • Energieverbrauch der Privathaushalte und Wärmemarkt
  • Potenziale der Energieeffizienz
  • Die Rolle der Kohle im globalen Energiemix bis 2035
  • Die Rolle der Erneuerbaren Energien im globalen Energiemix bis 2035
  • Langfristige Trends im Stromsektor.

 

 

Weitere Links:

Global Energy Briefing Nr.84 und Nr.85: Shale Gas Fracking – Potenzialgrenzen (Nr.84) und Folgen für Gaspreise und Investitionen (Nr.85)

Global Energy Briefing Nr.86: Prognose der Ölpreise und Gaspreise; Wärmemarkt national; Benzinmarkt USA

Global Energy Briefing Nr.88: Die Kosten fossiler Energieimporte

Informationen:

Was ist das Global Energy Briefing und wie kann ich es abonnieren? Nähere Informationen und Kontakt. 

 

6 August 2013

Kohlemärkte in China (China Energy Briefing Nr.20)

By |2013-08-06T12:34:19+00:00Tuesday, 6 August 2013|Categories: China Energiemärkte, China Energiepolitik, Kohlepreise|0 Comments

Unser aktuelles China Energy Briefing Nr.20 konzentriert sich in der zweiten Sommerausgabe erneut auf das Thema Kohle: Kohleminen und ländliche Entwicklung; die zentrale Rolle kleiner Kohleminen für die Industrialisierung des ländlichen Raumes; Eigentumsstrukturen in der Kohlebranche; ökologische Vor- und Nachteile der Kohlewirtschaft in China; Entwicklung der Arbeitssicherheit in Kohlebergwerken.

Weitere Links:

Näheres zum China Energy Briefing und Bestellmöglichkeiten

Unser letztes Global Energy Briefing

 

 

 

31 July 2013

Kohle in China (China Energy Briefing Nr.19)

By |2013-07-31T16:09:28+00:00Wednesday, 31 July 2013|Categories: China Energiemärkte, China Energiepolitik, Kohlepreise|0 Comments

Unser aktuelles China Energy Briefing Nr.19 konzentriert sich in der Sommerausgabe auf das Schwerpunktthema Kohle: Die historische Entwicklung der Kohlebranche; der Kampf um die Kohlepreise zwischen den Kohleminen, Peking und den Stromkonzernen. Die Liberalisierung des Kohlemarktes seit den 90er Jahren und die Rolle der lokalen Minen (TVM/TVE). Die Umweltbelastungen durch die Kohlewirtschaft.

Außerdem: Ölmarkt China: Die aktuelle Lage.

Weitere Links:

Näheres zum China Energy Briefing und Bestellmöglichkeiten

Unser letztes Global Energy Briefing

Unsere aktuelle Prognose der Heizölpreise

 

 

14 June 2013

Global Energy Briefing Nr.86: Prognose der Ölpreise und Gaspreise; Wärmemarkt; Benzinmarkt

By |2013-06-14T10:54:16+00:00Friday, 14 June 2013|Categories: Energiemärkte, Gaspreise, Kohlepreise, Kraftstoffe, Ölmarkt, Ölpreise, shale gas, Wärmemarkt|0 Comments

In der aktuellen Ausgabe unseres Global Energy Briefing (Nr.86; 5. Jahrgang) finden Sie auf 34 Seiten folgende Themen:

[bullets icon=”0234.png”]
  • Weltenergiemärkte: Aktuelle Entwicklung
  • Internationale Gasmärkte: Aktuelle Entwicklungen und Preise
  • Unsere Prognose der Gaspreise
  • Die Shale Gas Diskussion in Deutschland
  • Internationale Ölmärkte: Aktuelle Entwicklungen und Preise
  • Unsere Ölpreisprognose
  • Manipulation der Brentölpreise? Die aktuellen Untersuchungen
  • Internationale Kohlemärkte: Aktuelle Trends und Preise
  • Energie in Deutschland: Übersicht
  • Wärmemarkt: Heizen in Deutschland
  • Feature: Veränderungen im amerikanischen Benzinmarkt – Folgen für Europa
[/bullets]

Weitere Links:

Global Energy Briefing Nr.84 und Nr.85: Shale Gas Fracking – Potenzialgrenzen (Nr.84) und Folgen für Gaspreise und Investitionen (Nr.85)

Global Energy Briefing Nr.82: Umweltauswirkungen des Frackings und Shale Oil 

Informationen:

Was ist das Global Energy Briefing und wie kann ich es abonnieren? Nähere Informationen und Kontakt.

13 May 2013

Steigende Gaspreise, Kohlekrise und der Petroyuan – Chinesische Energiemärkte im Überblick

By |2013-05-15T09:15:46+00:00Monday, 13 May 2013|Categories: China Energiemärkte, China Energiepolitik, Gaspreise, Kohlepreise, Kraftstoffe, shale gas|0 Comments

Unser aktuelles China Energy Briefing Nr.17 liefert auch diesen Monat auf 23 Seiten alles Wissenswerte über Energie in China: Energiepolitik in China und in Übersee; neue Trends in den chinesischen Energiemärkten; statistische Daten zum Energieverbrauch.

Die Themen dieser Ausgabe sind u.a.:

Gas: Gaspreise für Verbraucher steigen auf breiter Front; Gaslieferanten geraten politisch unter Druck; staatliche Gaspolitik vor Dilemma; neue Coal-to-Gas Anlagen in China geplant

Kohlebranche in der Krise: Kohlepreise auf Dreijahrestief, Überkapazitäten und steigende Kosten

Shale Gas: Fracking und Shale Gas vor neuen Problemen – fällt der Fracking-Boom in China aus? US Shale Gas bedroht chinesische Petrochemiefirmen;

Wind: Windturbinen konnten 2012 20 GWh nicht einspeisen; neue Fördermaßnahmen; Windstrom als Heizenergie in Jilin

Solarenergie: EU verhängt Strafzölle; chinesische Solarbranche stabilisiert sich allmählich

Kraftstoffe: Methanol ersetzt Benzin im chinesischen Kraftstoffmarkt; LNG tritt an die Stelle von LPG im ÖPNV

Ölpreise in China: neue Ölpreismechanismen erstmals im Einsatz; Petrochina in der Kritik

Klima- und Umweltschutz: ETS in Shanghai; neue Steuern auf Ressourcenverbrauch

Russland: Ausweitung der russischen Ölexporte nach China: Preis- und Exportsteuerfragen entscheiden

Zentralasien: Einfluss Chinas in Kasachstan und Kirgisistan wächst

Devisen: Der Petroyuan ersetzt den US-Dollar im Ölgeschäft

Afrika: Chinesische Öl- und Gaskonzerne in Mosambik und Ghana

Südchinesisches Meer: Gazproms Aktivitäten fordern chinesische Außenpolitik heraus

Bestellmöglichkeiten für das China Energy Briefing

[button href=”http://www.energycomment.de/dceb-deutsch-chinesisches-energiebuero/” size=”medium” textcolor=”#ffffff”]Mehr Informationen über das China Energy Briefing[/button]

 

2 March 2013

EIPIX – Was kosten die Importe von Öl, Gas und Kohle?

By |2013-05-05T17:52:05+00:00Saturday, 2 March 2013|Categories: Energiepolitik, Gaspreise, Kohlepreise, Ölpreise|0 Comments

Letzte Aktualisierung: 2. März 2013

Unser EIPIX (Energieimportkosten-Index) erfasst die Kosten der fossilen Energieimporte Deutschlands auf monatlicher Basis. Er wird monatlich aktualisiert auf Basis der aktuellsten verfügbaren amtlichen Daten.

Dezember 2012:

•  Ölimporte (abzgl. der Produktexporte) kosteten  5,1 Milliarden Euro

•  Erdgasimporte 2,6 Mrd. €

•  Die Einfuhr von Steinkohle knapp 0,2 Mrd. €.

Insgesamt mussten für die deutschen fossilen Energieimporte im Oktober 2012 7,8 Mrd. € aufgewendet werden, also deutlich weniger als im Vormonat.

Das zweite Schaubild vergleicht die Kosten der deutschen Nettoimporte fossiler Energieträger (Öl, Gas, Kohle) und das deutsche BIP. Derzeit müssen 3,5 % des deutschen BIP aufgebracht werden, um die fosssilen Energieimporte zu finanzieren. Das sind 0,4 Prozentpunkte weniger als im Vormonat. 

EIPIX Energie-Importkostenindex 2000 bis Dez. 2012

energie-importkosten-deutschland-bis-dezember-20121

EIPIX Energieimportkostenindex 2000 bis Dez. 2012

BIP-Anteil der monatlichen deutschen Nettoimporte fossiler Energieträger
(Rohöl/Ölprodukt, Erdgas, Steinkohle)

energie-importkosten-deutschland-anteil-am-BIP-bis-dezember-20121

 

 

Methodische Einschränkungen:
Die offiziellen Steinkohlenimporte und Steinkohlenpreise werden nur auf Quartalsbasis und mit zweimonatiger Verspätung erfasst. Wir nehmen eine Gleichverteilung über drei Monate an und schätzen Verbrauch und Preise auf der Grundlage aktueller Marktdaten bis die offiziellen Daten vorliegen. Bei den Öl/Ölproduktimporten handelt es sich um Nettoimporte, also abzüglich der Exporte von Ölprodukten. Bei den Erdgasimporten sind bestimmte Spotmarktimporte unterrepräsentiert, da sie nicht erfasst werden. Das tatsächliche Preisniveau liegt vermutlich im Moment etwas niedriger als hier auf Basis der Bafa-Daten dargestellt (Näheres hier).
Für die Erdgaskosten sind die rückwirkenden Änderungen des Bafa vom Okt.2012 eingearbeitet worden. 

 

9 August 2012

EIPIX aktualisiert: Was kosten unsere fossilen Energieimporte?

By |2013-04-24T16:47:46+00:00Thursday, 9 August 2012|Categories: Energiepolitik, Gaspreise, Kohlepreise, Ölpreise|0 Comments

Unser EIPIX (Energieimportkosten-Index) erfasst die Kosten der fossilen Energieimporte Deutschlands auf monatlicher Basis.

Für den MAI 2012 ergeben sich folgende Werte:

•  Die Ölimporte (abzgl. der Produktexporte) kosteten im Mai 2012 5,3 Milliarden Euro

•  Die Erdgasimporte 2,6 Mrd. €

•  Die Einfuhr von Steinkohle 0,2 Mrd. €.

Insgesamt mussten für die deutschen fossilen Energieimporte im Mai 2012 8,1 Mrd. € aufgewendet werden. Das sind 0,5 Milliarden Euro weniger als im März 2012.

(more…)

Load More Posts