10 December 2018

GEB Nr.170: Die internationalen Energiemärkte im Dezember (deutsche Ausgabe)

By |2019-01-08T16:35:41+02:00Monday, 10 December 2018|Categories: Elektrofahrzeuge, Gasmärkte, Gaspreise, Japan, Kohlemärkte, Kohlepreise, LNG, Ölmarkt, Ölpreise|0 Comments

In der aktuellen Ausgabe unseres Abonewsletters Global Energy Briefing (Nr.170) berichten wir über Preise und Trends auf den internationalen Energiemärkten. Themen dieser Ausgabe sind unter anderen:

(1) Ölpreisausblick – Wie geht es weiter nach der OPEC-Entscheidung?

(2) Gaspreise USA – Turbulenter Markt in den USA; Gaspreise ziehen am Henry Hub um 40% an, während sie im Permian unter Null sinken

(3) Gaspreise Europa/Asien – weiterhin entspannter Winterausblick

(4) Kohlepreise geben nach – verhaltender Ausblick auf 2019

(5) Stromsektor: Japan setzt wieder auf Atomstrom

(6) Elektroautos: Starke Zahlen aus den USA und neues All-Time-High in China; Marktanteil könnte im Dezember bereits bei 7% liegen.

1 October 2018

GEB Nr.167: Die internationalen Energiemärkte im September (deutsche Ausgabe)

By |2018-11-23T13:50:11+02:00Monday, 1 October 2018|Categories: Elektrofahrzeuge, Energiemärkte, Kohlemärkte, Kohlepreise|0 Comments

In der aktuellen Ausgabe unseres Global Energy Briefing (Nr.167) berichten wir auf 30 Seiten über das Geschehen auf den internationalen Energiemärkten. Themen dieser Ausgabe sind unter anderen: Ölpreisausblick; Manipulationsvorwürfe im Steinkohlemarkt; Kohleverstromung profitiert von hohen Emissionspreisen; deutsche Gaspreise & ostasiatisches LNG; Kohlewende in den USA; aktuelle Zahlen zur Elektromobilität weltweit; und vieles mehr…

17 July 2018

GEB Nr.165: Die internationalen Energiemärkte / Strategies in Transition

By |2018-07-22T21:50:08+02:00Tuesday, 17 July 2018|Categories: Elektrofahrzeuge, Kohlemärkte, Kohlepreise, LNG, Ölpreise, Photovoltaik, Stromkonzerne, Unternehmensstrategien|0 Comments

In der aktuellen Ausgabe unseres Global Energy Briefing (Nr.165) berichten wir auf 44 Seiten über das aktuelle Geschehen auf den internationalen Energiemärkten und neue Unternehmensstrategien großer Energieunternehmen. Themen dieser Ausgabe sind unter anderen:

  • Ölmarkt: Die Ölpreisrallye ist vorbei – ein Preisausblick
  • Kohlemärkte: Wachsende Unruhe im Steinkohlemarkt; der Tohoku-Glencore-Konflikt; Preise auf Sechsjahreshoch
  • Strompreise: Weiter im Aufwärtstrend
  • Elektromobilität: Juni-Zahlen enttäuschend; China Top – RoW Flop
  • Enel X und die Utility der Zukunft
  • Jera und der Strukturwandel im LNG-Markt
  • Shell auf dem Weg zum Stromkonzern und zur “Energy Company”
  • Batteriekonzerne: Strategiekonkurrenz – in Li-Ion-Massenproduktion einsteigen oder direkt Richtung Solid State
  • und vieles mehr…
14 February 2018

Global Energy Briefing Nr.159: Risk-Off Verkaufswelle in Energiemärkten, Strategien der Energiekonzerne weltweit, Trends in der Elektromobilität

By |2019-03-25T11:26:13+02:00Wednesday, 14 February 2018|Categories: Atomenergie, China Energiepolitik, Elektromobilität, Gasmärkte, Gaspreise, Kohlemärkte, Kohlepreise, LNG, Ölbranche, Ölmarkt, Ölpreise, Photovoltaik, Projektfinanzierung, Stromkonzerne, Unternehmensstrategien, Windenergie|Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , |0 Comments

In der aktuellen Ausgabe unseres Global Energy Briefing (9.Februar, Nr.159 ) berichten wir über Märkte und Strategien im Energiesektor:

  1. Der erste Teil des Newsletters zeigt wie üblich die aktuelle Lage auf den internationalen Märkte für Öl, Gas und Kohle: Der im letzten Sommer einsetzende Aufwärtstrend bei den globalen Energiepreisen wurde in den letzten Tagen jäh unterbrochen. Öl, Gas und Kohle brachen in wenigen Tagen um etwa 10 Prozent ein. Auslöser war die “Risk-Off”-Verkaufswelle an den internationalen Finanzmärkten. Sie erfasste zunächst die Anleihenmärkte (steigende Zinsen), dann die Aktienmärkte (Gewinnmitnahmen) und parallel dazu auch die Rohstoffmärkte.
  2. Im zweiten Teil stellen wir die wichtigsten News und Strategien der Energiekonzerne weltweit vor. Im Mittelpunkt stehen Ørsted, Enel (in Lateinamerika), AEP, Invenergy, NextEra, Goldwind, Vestas, GE RE, Iberdrola, Jinko Solar, Longi Solar, Canadian Solar, Shijiazhuang Dongfang Energy, UREC, Macquarie, GIP, Norsk Hydro, CNNC-CNEC, Dominion Energy, Snam und ONGC. Außerdem gehen wir auf die aktuellen Debatten um Solarzölle in den USA und Indien ein.
  3. Im dritten Teil stehen die Trends in der Elektromobilität im Mittelpunkt: Die neuesten Marktdaten aus aller Welt, ein Ranking der […]
26 January 2017

Global Energy Briefing Nr.145: Trump und die Energiemärkte

By |2017-12-18T19:31:32+02:00Thursday, 26 January 2017|Categories: Energiewende, Erneuerbare Energien, Gaspreise, Kohlepreise|0 Comments

Vier Themen stehen im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe unseres Newsletters GLOBAL ENERGY BRIEFING:

1. Trump und die Energiemärkte – Die ersten 100 Tage und der Kohleausstieg
2. Globale Preiswende nach oben bei Gas & Kohle / Preiskapriolen im europäischen Strommarkt
3. Studie Agora Energiewende / Öko-Institut zu Kosten der Energiewende: Analyse und kritische Anmerkungen
4. Marktberichte Öl, Gas, Kohle, Strom, Erneuerbare Energien
u.v.m.


Was ist das Global Energy Briefing und wie kann ich es bestellen?
Fordern Sie ein kostenloses Probeexemplar an. Nähere Informationen und Kontakt. 

 

14 September 2016

Energiemärkte weltweit: Kohle wird teurer – Comeback der Gaskraftwerke? (GEB 138)

By |2017-12-18T19:42:52+02:00Wednesday, 14 September 2016|Categories: Gaspreise, Kohlepreise|0 Comments

Themen der aktuellen Ausgabe unseres Abo-Newsletters GLOBAL ENERGY BRIEFING Nr.138 sind u.a.:

  • Energiepreise weltweit: Aktueller Überblick
  • Ölpreisanalyse und Ölmarkt: Finanzmarktakteure dominierten im August –  September wird Weichenstellungen
  • Trendbruch bei US-Öllagerbeständen; China nach dem Peak; Permian Last Man Standing; Zahl neuentdeckter Felder geht weiter zurück; norwegisches Sverdrup-Öl für <25 $/b
  • Öl & Umwelt: Offshore-Risiken werden unterschätzt – US-Behörden ziehen Notbremse; längste Hurrikan-freie Zeit seit 80 Jahren
  • Gaspreise fallen; Nordstream 2 vor Finanzierungskrise; europäische Gasspeicher gut gefüllt
  • Trendbruch bei Kohlepreisen: China und Indien mit entgegengesetzter Entwicklung
  • Gasverstromung wird attraktiver; CO2-Preis fällt; Konsequenzen nationaler CO2-Preise (Frankreich vs Deutschland); Emissionshandel in China; AKW Hinkley C gestoppt
  • Stromspeicher: Die Ausbaudimensionen steigen (Südkorea, UK u.a.)
  • Elektromobilität: Absatzzahlen China, USA, Deutschland
  • Statistischer Anhang: Energie in Deutschland; Energiemärkte weltweit mit Benchmarks

Was ist das Global Energy Briefing und wie kann ich es bestellen?
Fordern Sie ein kostenloses Probeexemplar an. Nähere Informationen und Kontakt. 

 

18 January 2016

2016 – Weltenergiemärkte im Umbruch (GEB Nr.127)

By |2017-12-18T19:47:06+02:00Monday, 18 January 2016|Categories: Energiemärkte, Erneuerbare Energien, Gaspreise, Kohlepreise, Ölpreise|0 Comments

In unserem Global Energy Briefing Nr.127 (56 Seiten)  berichten wir über die dramatischen Umbrüche auf den internationalen Energiemärkten.
Themen in dieser Ausgabe sind aktuelle Trends und Preise auf den Märkten für Öl, Gas, Kohle, Strom und erneuerbare Energien. Dazu die wichtigsten News aus den Branchen. Im Anhang: Grafisch aufbereitete Daten zur Energiewende in Deutschland und zu den Energiemärkten weltweit.
Was ist das Global Energy Briefing und wie kann ich es bestellen?

12 November 2014

Global Energy Briefing Nr.104: Internationale Energiemärkte und Energiepreise im November

By |2014-11-22T13:32:26+02:00Wednesday, 12 November 2014|Categories: China Energiemärkte, China Energiepolitik, Energiemärkte, Energiepreise, Kohlemärkte, Kohlepreise, Ölmarkt, Ölpreise, Strompreise|0 Comments

Im aktuellen Global Energy Briefing (GEB Nr.104) finden Sie auf 41 Seiten alles Wissenswerte über die wichtigsten Ereignisse, Trends und Preise auf den internationalen Energiemärkten.

Übersicht:

  • Lage der Weltenergiemärkte: Geopolitik, Preise, Energiewende. Vor dem Klimagipfel: China fortschrittlicher als EU?
  • Jahresdurchschnittspreise für Öl, Gas, Kohle in Europa, USA und Fernost
  • Weltenergiepreise: Eine regionale Übersicht für Öl, Gas und Steinkohle in Eurocent/kWh:
...

2 February 2014

Ein Foto aus Kolumbien führt zu höheren Kohlepreisen in Europa

By |2014-08-27T20:36:49+02:00Sunday, 2 February 2014|Categories: Kohle & Umwelt, Kohlepreise|0 Comments

Der kolumbianische Anwalt und Umweltaktivist Alejandro Arias schafft mit einem Fotoapparat das, was der europäische Emissionshandel seit Jahren vergeblich versucht: Er lässt die Kohlepreise spürbar steigen.

Die kolumbianische Regierung verlangt von den Kohleexporteuren seit kurzem umweltschonende Verladeverfahren in den Häfen, insbesondere die Direktverladung durch Förderbänder statt Kräne oder Bagger. Das verringert die stark gesundheits- und umweltschädigenden Kohlestaubschwaden in den Hafenregionen.

Der amerikanische Kohlekonzern Drummond, der etwa ein Drittel der kolumbianischen Kohle exportiert, sah sich jedoch außerstande, ein solches System zu installieren. Das Foto von Arias brachte den Stein ins Rollen. Er dokumentierte die illegalen Verlademethoden und erregte damit weit über Kolumbien hinaus großes Aufsehen. Präsident Santos verbot daraufhin Drummond den Kohleexport. Da das Land ein wichtiger Exporteur für den atlantischen Kohlemarkt ist, stiegen die Kohlepreise in den Importhäfen Rotterdam und Antwerpen umgehend um knapp 7 Prozent auf 84,45 $ je Tonne.

Mehr dazu auf Bloomberg.

 

16 December 2013

Kohleboom ungebrochen – neuer Bericht der IEA

By |2014-01-17T14:30:21+02:00Monday, 16 December 2013|Categories: Energiemärkte, Kohlepreise|0 Comments

Alle reden von Erdgas, aber tatsächlich wächst der globale Verbrauch der Kohle dynamischer - trotz Shale-Gas-Boom in den USA und trotz schwächerem Wirtschaftswachstum im Kohleland China. Die Internationale Energieagentur IEA erwartet in ihrem heute veröffentlichten Bericht „Medium-Term Coal Market Report“, dass der Verbrauch in den nächsten fünf Jahren um 2,3% p.a. zulegen wird. Das ist zwar deutlich weniger als die 3,4% p.a. der vergangenen fünf Jahre, aber dennoch in absoluten Mengen das stärkste Wachstum unter allen Energieträgern. Der Einbruch in den USA wird dabei vom stürmischen Nachfragewachstum in Südostasien, Europa und Russland mehr als kompensiert.

Load More Posts