Jede Woche berichten Fachmedien – und leider nur diese – über die Verschmutzung der Nordsee durch Unfälle oder Materialermüdung bei den Anlagen der Ölindustrie. So auch heute wieder auf der Plattform Statfjord C von Statoil, wie Upstream meldet.

Es ist kein Geheimnis in der Branche, dass viele technische Einrichtungen in der südlichen und mittleren Nordsee völlig veraltet sind. Modernisierungsinvestitionen werden ausgesetzt, weil die Vorkommen ohnehin in ein paar Jahren erschöpft sein werden. Die Aufsichtsbehörden in Großbritannien und Norwegen scheinen überfordert oder nicht genügend motiviert zu sein, die schwimmenden Zeitbomben ausreichend zu überwachen. Ein größerer Zwischenfall liegt in der Luft und immer wieder steht die Region kurz davor (Elgin-Franklin 2012). Und das sind nur die Vorfälle, die bekannt geworden sind…

Mehr zum Thema in unserem Policy-Paper zum Thema Offshore-Ölrisiken, das wir anlässlich des Macondo-Unglücks im Golf von Mexiko für Greenpeace International erstellt haben ( PDF-Download: EnergyComment Policy Paper).