In eigener Sache: Fokus 2018 – Strategien großer Energiekonzerne

By | 2018-01-25T14:25:34+00:00 Mittwoch, 20. Dezember 2017|

Seit der Gründung von EnergyComment im Jahr 2008 wurde unser Themenspektrum immer breiter. Zunächst stand nur der internationale Ölmarkt im Fokus. Dann kamen 2012 die Gasmärkte und 2014 die Märkte für erneuerbare Energien dazu. Zuletzt warfen wir in unserem Newsletter auch einen Blick auf disruptive Trends in angrenzenden Märkten, also Elektromobilität und Batterien.

Ab Januar 2018 wollen wir unsere Arbeit stärker fokussieren. Das Motto Strategies in Transition in unserem Logo symbolisiert diese neue Ausrichtung:

  • Zwar decken wir nach wie vor die ganze Breite wichtiger Energiemärkte ab: Neue Markttrends und Preisentwicklungen stehen hier im Zentrum, sollen aber nur einen Bezugsrahmen liefern.
  • Innerhalb dieser Branchen konzentrieren wir uns weitaus stärker als bisher auf die jeweils wichtigsten Unternehmen: „Wichtig“ im Sinne von marktbeherrschend, aber auch „wichtig“ im Sinne von innovativ und für die Branche zukunftsweisend. Einen ersten Eindruck gibt die Karte über diesen Zeilen.
  • Wir verfolgen und analysieren die Strategien dieser Unternehmen (Tracking & Strategieanalyse). Außerdem vergleichen und bewerten wir ihren Kurs vor dem Hintergrund der globalen Energiewende und aus der Sicht der Investoren (Ranking & Benchmarking).
  • Dabei betonen wir noch stärker als bisher unsere globale Perspektive. Fast alle europäischen Fachmedien beschränken ihre Berichterstattung  auf westliche oder russische Energiekonzerne sowie auf europäische Utilities. Dabei gerät aus dem Blick, dass in immer mehr Branchen asiatische Energiekonzerne tonangebend geworden sind und dass auch lateinamerikanische Märkte an Gewicht gewinnen.

Also: Schauen Sie im Januar wieder rein, wenn Sie wissen wollen, was sich in der Welt der „Big Energy Corporations“ tut. Und bis dahin wünschen wir allen Abonnentinnen und Abonnenten des Global Energy Briefing sowie allen Projektkunden und Projektpartnern einen guten Rutsch ins neue Jahr! S.B.