Die Schäden an Tausenden von Gebäuden seien zweifelsfrei auf die Gasförderung zurückzuführen, so wird Den Haag auf Bloomberg zitiert. Auch Shell und ExxonMobil sollen zahlen.