Die Kosten für die deutschen Importe fossiler Energieträger sind auch im Juni gefallen.

•  Die Ölnettoimporte kosteten im Juni 2012 5,2 Milliarden Euro

•  Die Erdgasimporte kosteten 2,0 Mrd. €

•  Die Einfuhr von Steinkohle kostete 0,2 Mrd. €.

Insgesamt mussten für die fossilen Energieimporte im Juni 2012 7,4 Mrd. € aufgewendet werden. Das sind 0,7 Milliarden Euro weniger als im Vormonat und 1,4 Milliarden Euro weniger als im Februar, der bisher das Jahreshoch markiert.

Das untere Schaubild vergleicht diese Kosten und das deutsche BIP. Die Importkosten entsprechen zur Zeit 3,4 % des deutschen BIP. Das sind 0,3 Prozentpunkte weniger als im Mai. Im Februar mussten noch 4,1% des BIP aufgewendet werden.

EIPIX-Juni-2012-energieimportkostenindex

Methodische Anmerkungen: hier